GIK – Informationen 5 vom 20.3. 2020 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder und Freunde der GIK, 

wir leben, alle haben es inzwischen registriert und täglich wird es uns drastisch durch die Medien vermittelt, in besonders schwierigen Zeiten, die B. Brecht zu seiner Zeit als „finstere“ bezeichnet hätte.

Spätestens seit der beeindruckenden Rede der Bundeskanzlerin dürfte jedem/r klar geworden sein, dass wir alle z.Z. nur sehr bedingt Möglichkeiten haben, gegenzusteuern, dass wir allerdings das, was wir tun können, das mit Ernsthaftigkeit und verantwortungsbewusst tun sollten. Wenn auch gegenwärtig die Zahl der mit dem Corona – Virus infizierten und letztlich daran Verstorbenen hierzulande noch überschaubar ist, so haben wir, um Schlimmeres zu vermeiden, allen Grund, uns entsprechend prophylaktisch zu verhalten. 

Wenn wir bisher einmal monatlich unsere GIK – Informationen veröffentlich haben, so mit Absicht, bekannt zu machen, welche unserer Veranstaltungen in nächster Zeit durchgeführt werden. Diesmal haben wir aber zu verkünden, welche Veranstaltungen bisher schon ausgefallen sind und welche zukünftig nicht stattfinden werden.  

Derzeit ist unser gesamtes Alltagsleben, sind unsere kulturorientierten Gewohnheiten, unsere Vorlieben sowie unsere Selbstverständlichkeiten außer Kraft gesetzt. Der aktuellen Situation haben natürlich auch wir bei der GIK Rechnung getragen und zum Schutz unserer Mitglieder, unserer Freunde und der Gäste unserer Veranstaltungen diese zunächst bis Ende April, möglicherweise noch darüber hinaus, abgesagt. 

Das betrifft

  • den nächsten Abend der Film – Reihe KKK
  • die Veranstaltung mit Dr. Angelika Dierichs,
  • die Mitgliederversammlung der GIK
  • möglicherweise auch den Frühjahresempfang der GIK 

Derzeit ist noch völlig offen, wann wir mit „Entwarnung“ rechnen können, unter welchen Umständen wir wieder zur Normalität zurückkehren. In der Zwischenzeit bleibt nur, uns den Anweisungen entsprechend zu verhalten, wollen wir nicht, wie zwischenzeitlich sogar angedroht wurde, einem „Ausgangverbot“ ausgesetzt zu werden.

Bleiben wir heiter, bleiben wir vor allem gesund und verlieren nicht die Freude am Leben. 

Beste Grüße

Manfred Jastrzemski