Die angekündigten drei Veranstaltungen sind Corona bedingt verschoben:

GIK – Informationen 3 vom 19.2. 2020

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder und Freunde der GIK, 

bevor die sog. närrischen Tage beginnen, sich manche von uns in das karnevalistische Getümmel schmeißen, einige sich in andere, ruhigere Gefilde begeben, manche sogar in entrückte Einsamkeit flüchten, möchten wir, quasi im Vorgriff auf die normale Zeit danach, auf einige Veranstaltungen hinweisen, auf die wir uns dann überdauernd freuen können. 

  • Da ist zunächst der März - Jour Fixe am Donnerstag, dem 12.3.2020 als Thomas Mann – Abend, an  dem wir uns mit dem besonderen Roman „Der Zauberberg“ des großen literarischen Zauberers befassen wollen. Nach der ausschnittweisen Auseinandersetzung mit diesem Roman durch unser Mitglied, Marlis Muttelsee, einer Germanistin und früheren Deutschlehrerin und mir, wollen wir die hervorragende Verfilmung von W. C. Geissendörfer ansehen. Aus rechtlichen Gründen lade ich zu diesem Abend „mit mir persönlich verbundene Freunde“ in mein Haus Im Rebgarten 5 in 53127 Bonn ein. Beginn: 19 Uhr. 
  • Am Montag, dem 23.3. 2020, wird im Rahmen der KKK-Reihe der Film „Die Verlegerin“ von Steven Spielberg gezeigt, eine brillante Charakterstudie und Historiendrama um die Panama – Papers. Der Beginn dieses Filmabends im „Drehwerk“, Adendorf ist, wie immer, um 18 Uhr. 
  • Bereits zwei Tage später, am Mittwoch, dem 25.3. 2020 entführt uns die Kunsthistorikerin und ArchäologinAngelika Dierichs in „Goethes umfangreiche Sammlung von Objekten aus der Bildenden Kunst, die, wie kann es bei Goethe nicht anders sein, thematisch vielschichtig und kunsthistorisch breit gefächert ist. Eine beträchtliche Zahl zeigt erotische Darstellungen. Diese werden, im Gegensatz zu Goethes bekannten Dichtungen – Römische Elegien, Venezianische Epigramme, Tagebuchgedichte – mit ihren deutlichen oder verschlüsselten erotischen Passagen – nur selten behandelt. Sie verbinden sich aufs engste mit antiken griechischen oder römischen Bildbereichen. Dazu Goethe: Ich leugne nicht, dass ich den antiken Erotica im Stillen ergeben bin.“

„Haus an der Redoute“ Kurfürstenallee 1 a in 53177 Bonn-Bad Godesberg  Beginn: 19 Uhr 

  • Schon heute weisen wir auf unsere Mitgliederversammlung am Freitag, 26.4. 2020, ebenfalls im „Haus an der Redoute“, hin.
  • Entgegen unserer Ankündigung im GIK – Jahresprogramm findet unser diesjähriges Sommerfest am Freitag, dem 7.8. 2020 statt. 

Mit den besten Wünschen für die kommenden Tage

Manfred Jastrzemski